Die Ereignisse der letzten Zeit zwingen uns dazu eine öffentliche Erklärung zu unserem Angestellten Mike abzugeben.

2010 hat Mike beim Verfassungsschutz eine Ausstiegserklärung abgegeben. Die Veröffentlichten Fotos sind alle vor dieser Ausstiegserklärung entstanden. Diese Ausstiegserklärung beim Verfassungsschutz und eine weitere Erklärung uns gegenüber, in denen er unteranderem erklärt dem Gedankengut abeschworen zu haben, keinerlei Kontakt (innerhalb und außerhalb des Bades) zu der Rechten Szene zu haben und natürlich kein rechtes/rassistisches Verhalten etc. zu zeigen sind Grundlage und Voraussetzung für eine Anstellung gewesen. Am 15.04.2011 wurde Mike im Rahmen eines Stillen Aussteigerprogramms bei uns angestellt und hat in dieser Zeit hervorragende Arbeit geleistet und ist nie negativ aufgefallen!

Viele der Arbeiter in unserem Bad haben einen migrierten Hintergrund aus den Verschiedensten Ländern (von Kuba über verschiedenste Osteuropäische Länder, Amerika etc.) einer der Betreiber ist ausländischer Jude, Mike ist hier voll Integriert, unauffällig und beliebt. Auch viele unserer Badegäste kommen aus den unterschiedlichsten Ländern und in den letzten 2 Jahren sind nie Beschwerden zu uns getragen worden.

Erik Müller und Rudolf Singer sind seit mehreren Jahren Partner in Resozialisierungsprogrammen der Justiz gewesen. Es kann nicht sein, dass Aussteiger ohne Rücksprache öffentlich an den Pranger gestellt und gefährdet werden und z.B. wieder besseren Wissens der Eindruck erweckt wird es würde sich um aktuelle Fotos oder Aktivitäten handeln.

Wir und unsere Mitarbeiter distanzieren uns von rechtem Gedankengut, gerade deshalb wollten wir einem Aussteiger eine zweite Chance geben, die nach unserer Meinung jeder verdient hat.

Quelle: facebook, 10. August 2013