Archiv für Institut für Staatspolitik (ifS)

Schule ohne Courage Neurechter Nachwuchsautor am Primo Levi-Gymnasium

Das Primo Levi-Gymnasium in Berlin-Weißensee ist nach dem italienischen Holocaustüberlebenden und Partisanen Primo Levi benannt. Es trägt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Im deutlichen Widerspruch zu jener Namensgebung steht die Tatsache, dass einer der Autoren des neurechten Blattes „Blauen Narzisse“ hier nicht nur Schüler ist, sondern die Funktion des stellvertretenden Schulsprechers bekleidet.

Bibliothek des Konservatismus Neue Rechte auf Langer Nacht der Bibliotheken

Am 24. Oktober findet in Berlin zum zweiten mal die sogenannte „Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin“ statt. Neu ist in diesem Jahr, dass sich unter den rund 30 beteiligten Bibliotheken, erstmals auch ein Institut der neuen Rechten befindet. Gleich nach dem Grußwort von Berlins regierenden Bürgermeister, wird im Begleitheft zur Langen Nacht die neurechte „Bibliothek des Konservatismus“ beworben.

Rechtsterrorist in Berlin zu Gast Vernetzungstreffen der „Neuen Rechten“

Am 5. Oktober 2013 findet im Logenhaus in Berlin-Wilmersdorf zum zweiten Mal der sogenannte Zwischentag der neuen Rechten statt. Beim „Zwischentag“ handelt es sich um eines der maßgeblichen Vernetzungstreffen publizistischer Organe der Neuen Rechten aus dem deutschsprachigen Raum, mit zum Teil europaweiter Beteiligung.