Neurechte „Bibliothek des Konservatismus“ in Berlin

Am 24. Oktober findet in Berlin zum zweiten Mal die sogenannte „Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin“ statt. Neu ist in diesem Jahr, dass sich unter den rund 30 beteiligten Bibliotheken, erstmals auch ein Institut der neuen Rechten befindet. Gleich nach dem Grußwort von Berlins regierenden Bürgermeister, wird im Begleitheft zur Langen Nacht die neurechte „Bibliothek des Konservatismus“ beworben.

Eigene Beiträge

Bibliothek des Konservatismus Neue Rechte auf Langer Nacht der Bibliotheken

Am 24. Oktober findet in Berlin zum zweiten mal die sogenannte „Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin“ statt. Gleich nach dem Grußwort von Berlins regierenden Bürgermeister, wird im Begleitheft zur Langen Nacht die neurechte „Bibliothek des Konservatismus“ beworben.

Externes zur Debatte

AStA TU kritisiert Beteiligung der Bibliothek des Konservatismus

AStA FU fordert Distanzierung von Bibliothek des Konservatismus

Lange Nacht der Neuen Rechten?

Lange Nacht der rechten Bücher

Chronik der Debatte
  • Neue Rechte auf Langer Nacht der Bibliotheken

    Am 24. Oktober findet in Berlin zum zweiten mal die sogenannte „Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin“ statt. Gleich nach dem Grußwort von Berlins regierenden Bürgermeister, wird im Begleitheft zur Langen Nacht die neurechte „Bibliothek des Konservatismus“ beworben.

  • AStA TU kritisiert Beteiligung der Bibliothek des Konservatismus

    AStA TU kri­ti­siert Betei­li­gung der Biblio­thek des Kon­ser­va­tismus an Langer Nacht der Biblio­theken. Der All­ge­meine Stu­die­ren­den­aus­schuss (AStA) der TU Berlin sieht die Teil­nahme der Biblio­thek des Kon­ser­va­tismus an der Langen Nacht der Biblio­theken 2013 kri­tisch. Die rechte Biblio­thek erhält hier unpas­sen­der­weise eine Platt­form, sich als gewöhn­liche Bil­dungs­in­sti­tu­tion dar­zu­stellen.

  • AStA FU fordert Distanzierung von Bibliothek des Konservatismus

    Am Don­nerstag dieser Woche, den 24.10.2013, findet in Berlin die zweite Lange Nacht der Biblio­theken statt. Auch die FU ist mit meh­reren Biblio­theken im Pro­gramm ver­treten. In diesem Jahr wird erst­mals auch die 2012 eröff­nete „Biblio­thek des Kon­ser­va­tismus“ an der Langen Nacht der Biblio­theken teil­nehmen.

  • Lange Nacht der Neuen Rechten?

    Am Don­nerstag findet in Berlin die „Lange Nacht der Biblio­theken“ statt. Dort prä­sen­tieren sich rund 40 Biblio­theken und Aus­steller, um Ein­blick in ihre Arbeit zu bieten. Mit dabei ist auch die „Biblio­thek des Kon­ser­va­tismus“, welche zu einem Vor­trag mit dem Titel „Hilfe, ich werde kon­ser­vativ“ ein­lädt.

  • Lange Nacht der rechten Bücher

    Erst­mals ist bei der Langen Nacht der Biblio­theken auch die „Biblio­thek des Kon­ser­va­tismus“ dabei. Für Kri­tiker gehört sie zum Netz­werk der Neuen Rechten. Am Don­nerstag findet zum zweiten Mal die Lange Nacht der Biblio­theken statt.