Rechtes Neofolk-Konzert in Friedrichshain

Anfang September 2013 sollte im „Urban Spree“, auf dem Friedrichshainer RAW-Gelände, ein Konzert der rechten französischen „Military Pop“-Band „Dernière Volonté“ stattfinden. Schon im April 2013 konnte im Kreuzberger „Bi Nuu“ ein Konzert des rechtsoffenen Neofolk-Musikprojekts „Of the Wand & the Moon“ über die Bühne gehen. Nachdem wir im September über die Hintergründe berichteten, wurde das Konzert im „Urban Spree“ abgesagt, die Veranstaltungsgruppe „Ceremonies Berlin“, die in die Organisation beider Events verwickelt war, zeigt sich jedoch, auch nach der Konzertabsage durch den Veranstaltungsort, wenig einsichtig. Ein für den Folgemonat in Mannheim geplantes „Dernière Volonté“-Konzert wurde ebenfalls verhindert.

Eigene Beiträge

Dernière Volonté Rechtes Konzert in Berlin-Friedrichshain

Die französische Mili­tary Pop-Band „Der­nière Volonté“ soll am 7. September in Berlin-Friedrichshain auftreten. Dass es sich dabei um kein „unpolitisches“ Vergnügen handelt, zeigen die veröffentlichten Recherchen,

Abgesagt Kein rechtes Konzert im Urban Spree

Nach Bekanntwerden der Recherchen distanziert sich der Veranstaltungsort vom angekündigten Neofolk-Konzert auf dem RAW-Gelände.

Rechtes Konzert Urban Spree nimmt Stellung

Der Veranstaltungsort ergänzt seine erste Stellungnahme und erklärt, von den Veranstalter_innenn hintergangen worden zu sein.

Vom Ende der Ausgelassenheit Zur Absage eines rechten Konzerts in Friedrichshain

Eine Woche nach Absage des rechten Konzerts erscheint ein zusammenfassender Kommentar zum bisherigen Verlauf der Debatte. Außerdem Recherchen über ein weiteres rechtes Neofolk-Projekt, mit dem „Der­nière Volonté“ in Kürze gemeinsam auftreten wollen.

Nach Intervention in Berlin Rechtes Konzert in Mannheim verhindert

Nachdem im Sep­tember 2013 in Berlin ein Konzert des rechten Musikprojekts „Dernière Volonté“ durch Interventionen verhindert wurde, ereilte ein für den 12. Oktober in Mannheim geplantes Konzert der Band nun das gleiche Schicksal.

Externes zur Debatte

Konzertabsage

Stellungnahme zur Absage

Intervention in Mannheim

Chronik der Debatte
  • Rechtes Konzert in Berlin-Friedrichshain

    Die französische Mili­tary Pop-Band „Der­nière Volonté“ soll am 7. September in Berlin-Friedrichshain auftreten. Dass es sich dabei um kein „unpolitisches“ Vergnügen handelt, zeigen die veröffentlichten Recherchen,

  • Konzertabsage

    Das Konzert von 'Der­nière Volonté' wurde nie von Urban Spree gebucht und wird NICHT und NIE stattfinden. Wir sind absolut gegen Faschismus, Rassismus, rechte Politik und gehören zum RAW.

  • Kein rechtes Konzert im Urban Spree

    Nach Bekanntwerden der Recherchen distanziert sich der Veranstaltungsort vom angekündigten Neofolk-Konzert auf dem RAW-Gelände.

  • Urban Spree nimmt Stellung

    Der Veranstaltungsort ergänzt seine erste Stellungnahme und erklärt, von den Veranstalter_innenn hintergangen worden zu sein.

  • Stellungnahme zur Absage

    Freunde der CEREMONIES-Party, wir möchten zunächst alljenigen danken, die in diesen wenigen erfreulichen Stunden zu uns gehalten haben und das auch weiterhin tun werden.

  • Zur Absage eines rechten Konzerts in Friedrichshain

    Eine Woche nach Absage des rechten Konzerts erscheint ein zusammenfassender Kommentar zum bisherigen Verlauf der Debatte. Außerdem Recherchen über ein weiteres rechtes Neofolk-Projekt, mit dem „Der­nière Volonté“ in Kürze gemeinsam auftreten wollen.

  • Intervention in Mannheim

    Der 7er Club hat das für heute, 12.10.13 geplante Konzert mit der rechten Neofolk-Band „Dernière Volonté“ abgesagt. Wir freuen uns über die Entscheidung der Betreiber des 7er Clubs! Antifa-Gruppen und das Bündnis Mannheim gegen Rechts hatten recherchiert und mit Unterstützung des Grünen-Stadtrat Gerhard Fontagnier die Betreiber von einer Absage überzeugen können.

  • Rechtes Konzert in Mannheim verhindert

    Nachdem im Sep­tember 2013 in Berlin ein Konzert des rechten Musikprojekts „Dernière Volonté“ durch Interventionen verhindert wurde, ereilte ein für den 12. Oktober in Mannheim geplantes Konzert der Band nun das gleiche Schicksal.